FC 98 Hennigsdorf

Brandenburgligist 2014/15

News

26.10. Letzte Aktion bringt Punktgewinn

Das Oberhavel-Derby, das durch die aktuelle Tabellensituation zum Kellerderby avancierte, sollte für unsere Mannschaft ein richtungsweisendes Spiel werden. Nach den vielen Negativerlebnissen der vergangenen Spiele galt es durch ein Erfolgserlebnis endlich die Blockade in den Köpfen zu lösen.
So entwickelte sich auch ein Spiel, das zunächst von Vorsicht und Sicherheit geprägt war. Eine halbe Stunde lang gab es auf beiden Seiten keine nennenswerte Torchance, das Spiel fand meistens zwischen den Strafräumen statt.
Dann passierte es aber doch. Nach einem Ballverlust unsererseits in des Gegners Hälfte reagierte der Gastgeber blitzschnell und vollendete den Angriff zur 1:0 Führung. Für uns gab es auch weiterhin kaum Torchancen und bei gegnerischen Möglichkeiten war Patrick Bobermin im Tor ein sicherer Rückhalt.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Spiel zwischen den Strafräumen, bevor durch einen krassen Abspielfehler in der eigenen Hälfte die Oranienburger auf 2:0 erhöhten. Die zahlreichen Fans auf den Rängen dachten schon wieder an die nächste Niederlage, feuerten ihr Team aber weiterhin lautstark an. Und jetzt drehte unsere Mannschaft nochmal auf und kämpfte weiter. Ein schöner strammer Schuss von der Strafraumgrenze wurde zunächst von Nick Schroback im Oranienburger Tor glänzend pariert, nach dem anschließenden Eckball konnte die Verwirrung in der OFC-Abwehr leider nicht genutzt werden. Kurze Zeit später verfehlte ein Seitfallzieher nur knapp das Tor. Hoffnung keimte dann auf, als Falko König in der 83.Minute den zuerst parierten Ball dann doch im Tor zum Anschlusstreffer unterbrachte. Jetzt wurde nochmal alles versucht um den Ausgleich zu erzielen, der OFC versuchte durch Spielverzögerungen die Führung über die Zeit zu retten. Durch Verletzungsunterbrechungen und Beförderung des Balles in den dunklen Nachthimmel Richtung Lehnitzsee von Oranienburger Seite aus gab es 5 Minuten Nachspielzeit. Und die letzte Aktion hatte es dann in sich.
Ein letzter Eckball (sogar Torwart Patrick Bobermin ging mit nach vorne) erreichte Falko König, er leitete den Ball weiter und Niko Jose versenkte in allerletzter Sekunde das Leder zum vielumjubelten Ausgleich im Netz.

Fazit:
Das Unentschieden war letztendlich verdient und durch das Glücksmoment des späten Ausgleichs sollte die Blockade doch gelöst sein. Wenn jetzt noch die Fehler abgestellt werden, sollten wir doch optimistisch in die Zukunft blicken können.

Brandenburgliga 8.Spieltag 24.10.2014
Oranienburger FC Eintracht - FC 98 Hennigsdorf 2:2 (1:0)
Tore: 1:0 Stephan (31.), 2:0 Unger (66.), 2:1 König (83.), 2:2 Jose (90.+5)
Schiedsrichter der Begegnung: Stefan Lüth (Ragow)
Zuschauer: 349

FC 98:
Patrick Bobermin;
Emanuel Schaumburg - Sören Schubert - Christian Freudenberg - Niko Jose;
Pascal Vergin (65. Sebastian Simon) - Philipp Frenz - Stephan Arndt - Steven Nowark (71. Ian Traffehn);
Falko König - Peter Kimmel

______________________________________________________________________________________________________________

26.10. Knappe Niederlage beim Spitzenreiter

Kreisliga Oberhavel/Barnim 8.Spieltag 25.10.2014
FV Liebenwalde - FC 98 Hennigsdorf II 1:0 (1:0)
Tor: 1:0 Klawitter (43.)
Schiedsrichter der Begegnung: Siegfried Trapp (Burgwall)
Zuschauer: 69

FC 98 II:
Colin Stephan;
Oliver Steinke (76. Mathias Rockel), Khalid Safi (79. Dirk Böttcher), Mathias Wolff, Sebastian Wartmann, Robert Mann,
Rene Zeidler, Christoph Turkoska, Ian Traffehn, Benedikt Schäfer, Lucas Weber (55. Sven Teichfischer)

______________________________________________________________________________________________________________

21.10. Spieler des Monats

In der Halbzeitpause des Brandenburgliga-Spiels wurden die besten Spieler des Monats August/September
im Nachwuchsbereich ausgezeichnet.

zu den Auszeichnungen >>>

______________________________________________________________________________________________________________